75 Jahre CDU Thüringen – langjährigstes Mitglied in Mühlhausen geehrt
Heinz Schroeter 75 Jahre Cdu Thueringen 2

Mühlhausen Vor 75 Jahren - nur wenige Wochen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges - bildeten sich in ganz Deutschland christlich-demokratische Parteigruppierungen. In der Folgezeit schlossen sie sich zur Christlich Demokratischen Union zusammen. Ziel nach den Erfahrungen des Nationalsozialismus war die Sicherung der Würde und Freiheit des Einzelnen auf Grundlage des christlichen Menschenbilds. In Thüringen erfolgte dies am 20. Juli 1945.

Das nahmen der CDU-Kreisvorsitzende, Jonas Urbach MdL und die Kreisvorsitzende der Senioren Union Elke Holzapfel sowie Beatrice Gebhardt, Kreisvorsitzende der Frauen Union zum Anlass das langjährigste Mitglied des CDU-Kreisverbandes, Heinz Schröter, zu besuchen. Im Gespräch erfuhren sie, dass der heute 90-Jährige während seines Studiums in Jena in CDU eingetreten war.

Seit 1949 setzt sich Heinz Schröter konsequent für die christdemokratischen Werte ein und trat geradlinig für den Erhalt der demokratischen Grundregeln ein. Nach der friedlichen Revolution widmete er sich der Kommunalpolitik und war Anfang der 90-ziger Jahre Vorsitzender des Mühlhäuser Stadtrates sowie Präses der evangelischen Kirche. Den Besuch nutzte der CDU-Kreisvorsitzende um Heinz Schröter für sein langjähriges aktives Engagement mit der Ehrenmedaille der CDU Deutschlands zu ehren und im Namen des CDU-Stadtverbandes Mühlhausen zu danken.

Heute lebt der für viele Mühlhäuser bekannte Physiklehrer gemeinsam mit seiner Frau noch immer in Mühlhausen. Nach wie vor ist er politikinteressiert und informiert sich über das aktuelle Tagesgeschehen in der Thüringer Allgemeinen.

Jonas Urbach MdL

Kreisvorsitzender CDU Unstrut-Hainich