Im Wahlkreis unterwegs
Wahlkreistour

Am 19. August waren die Mitglieder des Innenarbeitskreises in der Erfurter Innenstadt unterwegs, um mit Stadtratsvertretern, Gewerbetreibenden und Sicherheitsdezernent Andreas Horn über das Thema Videoüberwachung an gefährlichen Orten zu sprechen. Der Erfurter Anger sei mit 1.111 Straftaten pro Jahr (2019) einer der gefährlichsten Orte Thüringens. Die CDU-Fraktion fordert deshalb den Einsatz von Videoüberwachungssystemen an solchen Orten mit besonders hoher Kriminalitätsrate“, so der innenpolitische Sprecher, Raymond Walk.

Weiterhin besuchte Jonas Urbach die Ortschaften Heyerode, Diedorf und Eigenrieden. Auf dem Plan standen die Spielstätte des SV Diedorf und in Heyerode noch einige Dorferneuerungsprojekte. Danke an Ortschafts- (und Landgemeinde-) Bürgermeister Andreas Henning für diese Tour und den Gedanken-austausch. Außerdem war Jonas Urbach zu Gast bei Unternehmer Manfred Hunstock. Mit ihm kam ich ins Gespräch über die wirtschaftliche Lage und die Coronabedingten Herausforderungen.

Zum traditionellen Sommerfest der CDU Bad Langensalza trafen sich Mitglieder und Interessierte auf dem Hof der Pension Lohgerberei in Bad Langensalza. Stadtverbandsvorsitzende Jane Croll begrüßte unter Einhaltung der Coronaregeln zahlreiche Gäste unter anderem auch die ehemalige Landtagsabgeordnete Annette Lehmann. Bei Kaffee und Kuchen kam es zu vielen schönen und anregenden Gesprächen mit den Mitgliedern.

Feuerwehr war dann Thema beim Besuch der CDU-Mitglieder des Innenausschusses in Neudietendorf. Insbesondere die Frage nach einer angemessenen Förderpolitik bei der Neuanschaffung von Fahrzeugen wurde besprochen. Die bisherige Praxis ist nicht ausreichend.

Unstruttal war auch ein Ziel während der Sommertour. Nach einem Treffen mit dem Bürgermeister der Gemeinde, Michael Hartung, hatte Jonas Urbach Gelegenheit, mit dem Ortsteilbürgermeister Mario Vockrodt über den Ortsteil Ammern zu sprechen. Da er beruflich Gastwirt ist, war es zudem eine gute Gelegenheit, über die aktuellen Schwierigkeiten in der Gastronomie zu sprechen.

Im Mühlhäuser Ortsteil Felchta nahm sich Ortsteilbürgermeister René Seyfert Zeit für ein Gespräch. In einem gemeinsamen Rundgang durch den Ort konnte Herr Urbach neue Eindrücke gewinnen und viel Interessantes über das Dorf erfahren. Das schwere Unwetter Mitte Juni, als Teile des Dorfes überflutet wurden, hat sichtbare Spuren hinterlassen.